Gestaltungskonzept Innenstadt

Kartenaussschnitt Gestaltungskonzept Innenstadt

(Copyright Planungsamt / BVD; porto libro Basel)

Ziele

Der öffentliche Raum in der Basler Innenstadt hat sich in der Vergangenheit sehr bruchstückhaft entwickelt. Eine übergeordnete gestalterische Entwicklungsidee fehlte, was die Realisierung von Einzelprojekten oftmals an widersprüchlichen Interessen scheitern liess. Derzeit bedürfen einige der öffentlichen Räume in der Innenstadt dringend einer Sanierung.

Das Gestaltungskonzept Innenstadt behandelt infolgedessen die Frage, wie sich die Strassen, Gassen und Plätze in der Basler Innenstadt in ihrer Gesamtheit langfristig gestalterisch entwickeln sollen. Mit dem Gestaltungskonzept werden folgende Ziele verfolgt:

  • Konsequente Aufwertung der öffentlichen Räume initiieren
  • Funktionsschwerpunkte für die öffentlichen Räume festlegen
  • Aufenthaltsqualität der öffentlichen Räume steigern
  • Orientierung innerhalb der Innenstadt verbessern
  • Subjektives Sicherheitsempfinden im öffentlichen Raum erhöhen
  • Umsetzung von Gestaltungsprojekten im öffentlichen Raum vereinfachen und beschleunigen

Das übergeordnete Konzept "Innenstadt – Qualität im Zentrum" wird hierbei unter dem besonderen Gesichtspunkt der Gestaltung des öffentlichen Raumes vertieft.

Vorgehen

Das Planungsamt des Bau- und Verkehrsdepartements hat einen internationalen Studienauftrag zur Erarbeitung eines Gestaltungskonzepts für den öffentlichen Raum der Basler Innenstadt durchgeführt. Das Beurteilungsgremium des Studienauftrags und die einzelnen Teams diskutierten die Stärken und Schwächen sowie Chancen und Risiken der jeweiligen Ideen und des aktuellen Konzeptstands.

Inhaltlich waren die Entwürfe bestimmt vom Streben nach einem starken übergeordneten Gestaltungskonzept, griffigen Gestaltungsprinzipien für die Teilareale des öffentlichen Raums sowie der notwendigen Anpassungsfähigkeit an zukünftige Entwicklungen.

Die Fachjury unter Vorsitz von Regierungsrat Hans-Peter Wessels hat die Beiträge im Juli 2011 bewertet. Sieger wurde das Projekt des Teams OKRA landscapearchitects, Utrecht (federführend), maxwan architects + urbanists, Rotterdam und Basler & Hofmann AG, Zürich. Der Jury gehörten Expertinnen und Experten unterschiedlichster Institutionen an, die bereits schon im Prozess „Innenstadt – Qualität im Zentrum“ mitgewirkt haben.

Das Siegerprojekt wurde verfeinert und die Ergebnisse wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Siegerteam sowie unter Einbezug von Interessens-vertretungen konkretisiert. Das Gestaltungskonzept wurde am 13. Januar 2015 vom Regierungsrat und am 18. März 2015 vom Grossen Rat mit grosser Mehrheit beschlossen. Das verabschiedete Konzept bildet die Grundlage für die Erarbeitung von konkreten Gestaltungsprojekten für Strassen, Gassen und Plätze der Basler Innenstadt.

Projektdauer

  • Phase 1 Vorbereitung
  • Phase 2 Studienauftrag Gestaltungskonzept Innenstadt (Okt 2010 – Aug 2011)
  • Phase 3 Erarbeitung Gestaltungskonzept Innenstadt (ab Herbst 2011 – Frühjahr 2014)
  • Phase 4 Verabschiedung und Umsetzung (ab Januar 2015)

Partner

Mehr zum Thema

Das Gestaltungskonzept Innenstadt ist Teil des Projektes "Innenstadt - Qualität im Zentrum". Ausführlichere Informationen zu den Grundlagen des Gestaltungskonzeptes finden sie dort.

nach oben