Clarastrasse

Ausgangslage

Im Zuge des notwendigen Gleisersatzes (Ober- und Unterbau) 2023 wird die Tramhaltestelle Clarastrasse gemäss den Anforderungen des Bundes (BehiG) für den hindernisfreien Zugang zum Tram umgebaut. Zeitgleich werden die Trottoiroberflächen in der vor knapp 20 Jahren gesamterneuerten Strasse an die Vorgaben des Gestaltungskonzepts Innenstadt angepasst. Dies bedeutet, dass der Asphaltbelag in den Trottoirbereichen durch Natursteinplatten – analog der Greifengasse – ersetzt wird. Die heutigen Nutzungen für Boulevardrestaurants und Auslagen sowie Abstellmöglichkeiten für Velos bleiben vom Umfang her erhalten, müssen aber insbesondere im Bereich der Haltestellenanpassung neu organisiert werden.

Aufgaben und Ziele

  • Behindertengerechte Haltestelle Clarastrasse
  • Belagsanpassungen gemäss Gestaltungskonzept Innenstadt
  • Erneuerung der Infrastruktur

Projektstand

  • 2019 – 2020 Vorprojekt
  • 2021 – 2022 Bauprojekt
  • 2023 – 2024  voraussichtliche Bauphase